Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Unterwegs in unserer Region

Diese Woche ist Kerstin Kassner nicht in Berlin unterwegs. Stattdessen nimmt sie Termine in den unterschiedlichsten Winkeln in unserer schönen Region wahr. Begonnen hat Kerstin Kassner heute mit einem Besuch der Europaschule Deutsch-Polnisches Gymnasium Löcknitz. Dort durfte sie gemeinsam mit der Schulleiterin Frau Metz, zwei Lehrerinnen und zwei Schulklassen die Ausstellung "Der gelbe Stern" eröffnen. Die Schülerinnen und Schüler des Ortes haben nun drei Wochen lang die Möglichkeit, diese Ausstellung zu besichtigen. Die Ausstellung wurde von der Friedensbibliothek - Antikriegsmuseum (http://www.friedensbibliothek.de) der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz als Wanderausstellung erarbeitet. Fotos und Texte beschreiben das Leben und Leiden der deutschen Juden in der Zeit von 1900 bis 1945, also vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis hin zur Nazizeit. Gezeigt wird der normale Lebensalltag der in Deutschland lebenden Juden bis hin zur Vernichtung der jüdischen Menschen während der NS-Zeit. Die Ausstellung ist chronologisch gegliedert und enthält viele, so nur sehr selten zu sehende Aufnahmen von Menschen, die von heute auf morgen zu „Staatsfeinden“ erklärt wurden. Texte von Elie Wiesel, Rose Ausländer, Jean-Paul Sartre, Paul Celan oder auch Abraham Joshua Heschel ergänzen die Bilder.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung hat Kerstin Kassner außerdem einen Spendenscheck in Höhe von 400 € im Namen des „Vereins der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ an die Schule übergeben dürfen. Damit unterstützt der Verein die Fertigstellung der Schulbibliothek, welche im Januar feierlich eröffnet werden soll.

Kinga Stachyra bedankte sich stellvertretend für die Schüler*innen der Europaschule mit wunderschönen Scherenschnitten und lieben Zeilen bei Karina Wodke vom Verein „Tacheles Uecker-Randow e.V.“ und ihr für die Unterstützung seit mehreren Jahren. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön dafür!

Nach einem Termin in Stralsund spazierte die Bundestagsabgeordnete am späten Nachmittag gemeinsam mit ehemaligen Teilnehmer*innen vom Freiwilligendienst kulturweit durch Greifswald.

Kathleen Schneider, (kulturweit-Alumni in Welterbe-Weiterbildung), gab die Anwesenden einem kleinen Input zu wichtigen Bauten und Orten in Greifswald im Vergleich zu Welterbestätten Stralsund und Wismar. Es war toll für Kerstin Kassner zu erfahren, was diese jungen Menschen in ihren Freiwiligendiensten in Kolumbien, Mexiko, Indonesien und der Mongolei erlebt haben und sich mit ihnen auszutauschen. Zudem informierte die Projektleiterin Frau Veigel Frau Kassner über die Arbeit von kulturweit.


Kontakt

Wahlkreisbüro Kerstin Kassner (MdB)
Fraktion DIE LINKE im Bundestag

18528 Bergen (Süd) auf Rügen
Hermann-Matern-Strasse 33

Telefon: 03838-8283600

E-Mail: kerstin.kassner@bundestag.de