Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Karin Breitenfeldt

Rügener Friedensbüdnis lädt zum Osterspaziergang in Sassnitz ein

Herausforderungen für die Menschheit annehmen statt Kriege und Rüstung

Trotz gewaltiger Herausforderungen wie Corona-Pandemie und Klimawandel forcieren unverantwortliche Kräfte die weltweite Aufrüstung, schüren neue Konflikte, führen Kriege und sorgen so für stetig wachsende Flüchtlingsströme, Hunger und Verarmung. Daran ist auch die deutsche Politik beteiligt. Viele Menschen erfüllt diese Entwicklung mit großer Sorge. Das muss unbedingt weiter öffentlich seinen Ausdruck finden und soll als Botschaft die Regierenden erreichen. Aus diesem Grund hat sich das Rügener Friedensbündnis entschieden in der Tradition der Ostermärsche auch 2021 zu einem Osterspaziergang am Ostermontag, 5. April 2021 in Sassnitz aufzurufen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr im Stadthafen, Strandpromenade 4.

Aufgrund der Corona-Situation wird auf eine Versammlung mit verschiedenen Redner*nnen verzichtet. Vor Ort begrüßt der Bürgermeister der Stadt Sassnitz, Frank Kracht die Teilnehmer*nnen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, auf verschiedenen Routen die Stolpersteine der Stadt aufzusuchen. An jedem dieser Erinnerungsorte, die für Menschen gedacht sind, die sich dem Nazi-Regime widersetzt haben und/oder zu seinen Opfern wurden, befindet sich eine Person, die über das Schicksal dieser Mitmenschen berichtet und mit dem man zu seinen ganz persönlichen Friedenswünschen ins Gespräch kommen kann. Dazu zählen die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, DIE LINKE, der langjährige Sassnitzer Bürgermeister Dieter Holtz, Pastor Nieber von der Evangelischen Kirchgemeinde Sassnitz, Marvin Müller, Jusos, der Student Jonas Beinhoff und die Bergener Jüdin Ulrike Richter.

In Vorbereitung des Spaziergangs haben Mitglieder des Rügener Friedensbündnisses alle Stolpersteine der Stadt geputzt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung unter Auflagen gemäß der Corona-Pandemie durchgeführt wird. Es ist somit auf Abstand und Hygieneregeln zu achten. Am Ausgangsort kann zwischen 10:00 und 12:00 Uhr ein Lageplan der Stolpersteine in Empfang genommen werden, um individuelle Spaziergänge zu ermöglichen. Zur Freude der Familien und insbesondere der Kinder wird der Osterhase auch in diesem Jahr den Spaziergang begleiten.

Karin Breitenfeldt
Rügener Friedensbündnis


Kontakt

Wahlkreisbüro Kerstin Kassner (MdB)
Fraktion DIE LINKE im Bundestag

18528 Bergen auf Rügen
Markt 8

Telefon: 03838-8283600

E-Mail: kerstin.kassner@bundestag.de

Ausgabe 01/Juni 2020