Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
16:00 - 18:00 Uhr
Rugardsaal der Wohnungsgenossenschaft Bergen  /  Freundeskreis der RLS Rügen

„Warten wir die Zukunft ab“

Hartmut König (Mitbegründer des Oktoberklubs) liest aus seiner Autobiografie

Und wieder einmal geht es um Musik, Politik und auch DDR-Geschichte. Der Freundeskreis der Rosa-Luxemburg-Stiftung Rügen hat sich mit Hartmut König einen Komponisten, Autor und Kulturpolitiker eingeladen, den viele noch heute mit dem „Oktoberklub“ in Verbindung bringen.

Am 12. April 2018, 16:00 Uhr wird Hartmut König aus seiner Biografie „Warten wir die Zukunft ab“ im  Rugardsaal der Wohnungsgenossenschaft Bergen in der Strasse der DSF 10 lesen.

Im Nachkriegsberlin aufgewachsen,  studierte er nach einer Berufsausbildung mit Abitur Journalistik in Leipzig und war in den 60ern mittendrin in der entstehenden Beatszene der DDR, trat als Liedermacher vor der UNO-Vollversammlung auf und entschied sich letztendlich nicht für die künstlerische, sondern für eine politische Karriere, zuletzt als stellvertretender Kulturminister der untergehenden DDR.

In seinem Buch schildert er die Begegnung mit vielen interessanten Persönlichkeiten wie Mikes Theodoraskis, Pete Seeger, aber auch Thomas Natschinski und Bruno Apitz, verrät Hintergründiges über den Briefwechsel zwischen Erich Honecker und Udo Lindenberg und berichtet über die großen internationalen Openair Konzerte ab 1987 mit Joe Cocker, Bruce Springsteen und Bob Dylan in Berlin. Einblicke hinter die Kulissen der DDR-Kultur-Geschichte gibt es schon, aber keine Verklärung der untergegangenen Republik.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Karin Breitenfeldt

Freundeskreis der RLS Rügen

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Rugardsaal der Wohnungsgenossenschaft Bergen

zurück zur Terminliste

DIE LINKE im Plenum

Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE beschäftigen:  weiter

Sitzungs- kalender
Deutscher Bundestag