Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Aktuelle Pressemitteilungen von Kerstin Kassner


Wasserprivatisierung durch JEFTA ist inakzeptabel

Zu der am kommenden Dienstag geplanten Verabschiedung des Japanisch-Europäischen Freihandelsabkommens (JEFTA) erklärt Kerstin Kassner, Sprecherin für Kommunalpolitik der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, am Freitag vor der Verabschiedung.: „Egal um welches Freihandelsabkommen es geht, bei der öffentlichen Daseinsvorsorge darf nicht einmal der Eindruck entstehen, dass es hier Hintertüren für einen Privatisierungszwang gibt. Die Bundesregierung muss alles dafür tun, sämtliche Bereiche der... Weiterlesen


Kerstin Kassner

Danke! - Kleine Erfolge seit der Bundestagswahl

Kerstin Kassner

Seit der letzten Bundestagswahl ist fast ein Jahr vergangen. Die Zeit war ereignisreich und verging schnell. Wir erlebten die mühsamste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und anschließend einen Beinahebruch der gerade erst geschlossenen Koalition. Als Opposition nutzte die Linksfraktion die Zeit um eigene Position in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und die – wacklige – Regierung zu kontrollieren und zu fordern. Das ist uns insgesamt gut gelungen. Auch konnten... Weiterlesen


Bericht zur Wahlkreismitarbeiterkonferenz der Bundestagsfraktion am 28. Juni 2018

Mehr als 50 Kolleginnen und Kollegen aus den Wahlkreisbüros des gesamten Bundesgebietes kamen in Berlin zusammen, um Fragen rund um Ihre Arbeit zu klären, Projekte vorzustellen, Ideen und Vorschläge für eine gute Wahlkreisarbeit zu diskutieren. Im besten Fall bedeutet gute Wahlkreisarbeit, dass Bürgernähe und konkrete Hilfe vor Ort zusammen gebracht werden und die Wahlkreismitarbeiter dazu auch Antworten auf Fragen zu allen Fachgebieten der Politik auf Bundes- Landes- und Kommunalebene geben... Weiterlesen

Aktuelle Berichte aus dem Wahlkreis


Spendenscheck an den Verein der Memo-Klinik Stralsund

Kerstin Kassner überreicht einen Spendensheck an Frau Dunkel von der Memoklinik

Kerstin Kassner durfte einen Spendenscheck des Vereins der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag an den Verein der Memo-Klinik in Stralsund überbringen. Die gespendeten 500 Euro wurden schon verwendet und dienten der Unterstützung einer ersten (Test-) reise von dementen Personen, die sich begleitet von zwei Betreuern in einem speziellen Hotel... Weiterlesen


Spendenscheck an die Tafel Neubrandenburg

links nach rechts: Frau Nitsch, Leiterin der Tafel, Kerstin Kassner, Herr Albrecht von der Tafel und Torsten Koplin als Landtagsmitglied MV

Stellvertretend für Heidrun Bluhm (MdB) überbrachte Kerstin Kassner gestern einen Spendenscheck der Bundestagsfraktion über 500 Euro an die Tafel Neubrandenburg. Das Geld dient der Unterstützung von Massnahmen zur Verbesserung der hygienischen Bedingungen am Standort in Neubrandenburg. Die Tafel in Neubrandenburg hat ca. 40 Beschäftigte, darunter... Weiterlesen


Bundespolitikerin vor Ort in Anklam

An diesem Montag, dem 09.Juli 2018 trafen sich Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker und interessierte Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Frau Kerstin Kassner in Anklam. Das Thema lautete "Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern - Chancen und Risiken". Die Veranstaltung fand auf dem Gelände der... Weiterlesen


Christa Labouvie

DIE LINKE organisierte ein tolles Kinderfest

Kerstin Kassner (MdB), DIE LINKE Stralsund, die junge LINKE Vorpommern-Rügen und Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft MIA (Migration, Integration, Antirassismus) luden ein und die Kinder kamen! Mit ihren Großeltern, Eltern und alleine, weil sie nebenan wohnen – zusammen waren es knapp 200 Menschen, die der Einladung zum Kinderfest folgten.... Weiterlesen


Weg mit der Beitragssatzbremse!

Pressemitteilung und ausführliche Bewertung von Matthias W. Birkwald zum Rentenpakt von Sozialminister Hubertus Heil

Probleme mit "Urlaubssteuer" endlich lösen

Bei der "Urlaubssteuer" handelt es sich um die Hinzurechnung von bestimmten Finanzierungsanteilen zur Gewerbesteuer, die auch rückwirkend ab 2008 gezahlt werden muss.

Für eine gemeinwohlorientierte Agrarpolitik 
ab 2020 in den ländlichen Räumen
Positionspapier zur Diskussion der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP)

Mehr Öffentlichkeit!

Jahresbericht des Petitionsausschuss für 2017

Der Petitionsausschuss garantiert die Mitwirkungsrechte der Bürger*innen im Parlament. Trotzdem ist eine Weiterentwicklung des Petitionswesens notwendig, um den Anliegen der Bürger*innen gerecht zu werden und mehr Themen in öffentlichen Ausschusssitzungen zu beraten. Ein Mittel hierfür ist die Absenkung des Mitzeichnungsquorums bei öffentlichen Petitionen.