Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Kommunen fördern und Rekommunalisierung unterstützen

Aktuelle Pressemitteilungen von Kerstin Kassner


Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städetbaus“: Feierliche Übergabe der Förderurkunde über 10,35 Mio. Euro an die Hansestadt Stralsund

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat Marco Wanderwitz (CDU) überreichte heute in Berlin in Anwesenheit der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner und dem Oberbürgermeister der Stadt Stralsund Alexander Badrow (CDU) die Förderurkunde über Bundesmittel in Höhe von 10,35 Mio. Euro aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ an die Stadt Stralsund. Die Stadt Stralsund ist in der Förderrunde 2018/ 2019 mit der Projektidee einer langfristigen... Weiterlesen


Aktion MdB trifft THW

Zitat Kerstin Kassner: "Gestern habe ich im Rahmen der Aktion MdB trifft THW ehrenamtliche Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks aus Stralsund und Barth im Bundestag getroffen. Ich habe die Gelegenheit genutzt um mich über ihre Arbeit zu informieren und vor allem um ihnen für ihren Einsatz zu danken. Besonders während der Vogelgrippefälle auf Rügen während meiner Zeit als Landrätin hat das THW unverzichtbare Hilfe geleistet. Übrigens können in Zukunft bis zu 2.000 Bufdis ihren Dienst im THW... Weiterlesen


Bundesregierung glänzt durch Nichtwissen

„Viel gibt die Antwort der Bundesregierung bezüglich unserer Kleinen Anfrage zum Thema ‚Altschulden kommunaler und genossenschaftlicher Wohnungsunternehmen‘ leider nicht her. Vielmehr verschanzt sich die Bundesregierung einmal mehr hinter der vermeintlichen Nichtzuständigkeit des Bundes“ erklärt Kerstin Kassner, Sprecherin für Kommunalpolitik der Linksfraktion im Bundestag. „Dabei ist die Altverschuldung kommunaler und genossenschaftlicher Wohnungsunternehmen noch immer ein so existenzielles... Weiterlesen

Aktuelle Berichte aus dem Wahlkreis

12. Rügenbrücken-Marathon

Am Samstag den 19. Oktober fand der 12. Rügenbrücken-Marathon zwischen Stralsund und Rügen statt. Er wurde zum regelrechten Rekord-Lauf, denn erstmalig wurde die Marke von 6000 Startern geknackt. Bis zum Anmeldeschluss am 9. Oktober hatten sich bereits 5354 Sportler registriert. Im vorigen Jahr waren es 4800, rund 4200 gingen wirklich an den Start.... Weiterlesen


Simone Dehn

Spendenscheckübergabe an drei Projekte

Heute durfte Kerstin Kassner stellvertretend für den Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. drei Schecks übergeben. Für das Präventionsprojekt "Flasche leer" erhielt die Europaschule Deutsch-Polnisches Gymnasium Löcknitz 500 €. Der Scheck wurde entgegengenommen von den beiden Schülern Janik (12. Klasse) und Daniel (10. Klasse). Des Weiteren... Weiterlesen


Karin Breitenfeldt

Kranzniederlegung und Gedenken in Bergen auf Rügen

Gedenken aus Anlass des Weltfriedenstags und des Beginns des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren Angesichts vieler internationaler Konflikte und Kriege und eines weltweit aufkeimenden Nationalismus war die Stimmung aus Anlass des Weltfriedenstags 2019 in Bergen auf Rügen bei den Kranzniederlegungen am Ehrenmal für die gefallenen Sowjetsoldaten und am... Weiterlesen


822 Millionen Hungernde sind 822 Millionen zu viel

„Noch nie klaffte der Graben zwischen Überfluss und Not weiter auseinander als heute. Während ein Teil der Weltbevölkerung sich ständig weiter bereichert, leidet mehr als jeder zehnte Mensch weltweit an Hunger. Um diesen Hunger zu bekämpfen, müssen wir die globale Ungerechtigkeit angehen. Dieser Aufgabe kommt die Bundesregierung nicht nach“, erklärt Eva-Maria Schreiber, Sprecherin für Welternährungspolitik der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Veröffentlichung des Welthunger-Index 2019 und des morgigen Welthungertags.

Kommunal-Newsletter der AG Kommunalpolitik

Inhalt der Newsletter

1. Parlamentarische Initiativen
2. Themen
3. Veranstaltungen
4. Veröffentlichungen
5. Personalien – Linke Mandate
6. Kontakte

Antwort des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit

Frage 7/119 v. K. Kassner, MdB

„Welche Standorte werden derzeit von der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) in Mecklenburg-Vorpommern konkret als mögliche Standorte für Atommüllendlager geprüft, und was sind die Kriterien für die Auswahl eines Atommüllendlagerstandortes?"
Antwort BMU

»Die Bundesregierung hat die Türkei mit hochgerüstet«

Deutschland hat seit dem Jahr 2000 an die Türkei Rüstungsgüter im Wert von 1,746 Milliarden Euro verkauft. Allein 2018 waren es Waffen und Technik im Wert von 243 Millionen Euro, in den ersten vier Monaten dieses Jahres bereits 184 Millionen. Dies geht aus einer Auswertung der jährlichen Rüstungsexportberichte der Bundesregierung durch Dietmar Bartsch hervor. weiter