Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Aktuelle Pressemitteilungen von Kerstin Kassner


Kerstin Kassner/ Sylvia Gabelmann

Widerstand der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Pünktlich zur Ersten Lesung des „Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung“ übergab eine Delegation aus Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten der 28 beteiligten Berufsverbände heute Morgen über 43.000 weitere Unterschriften zur Petition gegen das Gesetzesvorhaben. Damit summierte sich die Zahl der Online- und Offline-Unterzeichnerinnen und Unterzeichner zum Zeitpunkt der Petitionsüberreichung auf insgesamt 197.170. Kerstin Kassner, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im... Weiterlesen


Soziales Anliegen - Auf Reisen gehen können sollte jedes Kind

Artikel in der Zeitschrift JW-Spezial (www.jungewelt.de) Als Ökonomin und ehemalige Hotelchefin, vor allem aber aus meiner zehnjährigen Zeit als Landrätin auf der Insel Rügen weiß ich, wie wichtig das Reisen ist. Wichtig nicht nur für Arbeitsplätze, für Umsätze und Gewinne in der Reisebranche, sondern vor allem für Kinder und Jugendliche. Früher waren regelmäßige Klassenfahrten selbstverständlich. Schulfahrten dienen nicht nur dem Spaß, sondern tragen auch allseitig zur Bildung bei. Das Lernen... Weiterlesen


Fortgesetzte Beteiligung des Bundes an den Integrationskosten für das Jahr 2019

Der Bundestag beschließt die Fortsetzung an der Integrationskostenbeteiligung für Länder und Kommunen für das Jahr 2019. DIE LINKE begrüßt grundsätzlich eine Fortsetzung der Beteiligung des Bundes an den Integrationskosten, fordert aber deren Entfristung sowie eine strikte Einhaltung des Konnexitätsprinzips (wer bestellt, zahlt). Kerstin Kassner äußerte sich am 29.11.2018 zu den Chancen der Integration und zu den Herausforderungen, vor denen die Kommunen, beispielsweise im Landkreis... Weiterlesen


Linke stimmt für Änderung des Grundgesetzes

Heute hat der Deutsche Bundestag für eine Änderung des Grundgesetzes gestimmt. Unter anderem wird das Kooperationsverbot im Bildungsbereich gelockert. Die Linksfraktion stimmte für die Änderungen. Kerstin Kassner, kommunalpolitische Sprecherin der Linksfraktion, begründete ihr Votum so: „Den Kommunen kommt die Grundgesetzänderung entgegen, denn die bisherige Ausgestaltung des Kooperationsverbots bedeutete, dass Hilfen des Bundes bei Investitionen in die Bildungsinfrastruktur auf finanzschwache... Weiterlesen

Aktuelle Berichte aus dem Wahlkreis


Im Wahlkreis von Kerstin Kassner - heute: Jugendarbeit in Stralsund

Jugendsozialarbeit ist ein Thema, welches uns allen wichtig sein sollte - denn es betrifft uns zwar nicht immer direkt, aber oft genug indirekt. Jugend braucht Chancen, Jugend braucht Unterstützung. Besonders dann, wenn die Familien es nicht alleine bewältigen, ihre Kinder stark fürs Leben zu machen. In Knieper-West in Stralsund gibt es einen... Weiterlesen


Wahlkreistag in Wolgast

„Nach der vergangenen Sitzungswoche in Berlin nutzte Frau Kerstin Kassner die Woche vor Weihnachten, um Termine in ihrer Region wahrzunehmen. Aus diesem Grund ist sie heute, am 18.12.2018 gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter Herrn Jörg Köppen in Wolgast unterwegs gewesen. Zu Beginn ihres Wahlkreistages hat sie im Namen des Vereins der Bundestagsfraktion... Weiterlesen


Wahlkreistag in Neubrandenburg

Am Donnerstag, den 15.11.2018 ist Frau Kerstin Kassner gemeinsam mit ihrem Mitstreiter Herrn Toni Jaschinski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Neubrandenburg,  in der schönen Stadt Neubrandenburg unterwegs gewesen. Um sich über die aktuelle Situation des 1. FC Neubrandenburg 04 zu informieren, trafen sie sich zu einem gemeinsamen Gespräch mit... Weiterlesen


Leserbrief zum Nordkurier-Artikel vom 12. Dez. 2018

„Linke will Deutsche aus Grundgesetz streichen“

Offensichtlich hat Herr Amthor nicht verstanden worum es der Linken mit der Grundgesetzänderung geht. „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ (Art. 3 Abs. 1 GG) Als studierter Jurist sollte Herr Amthor sich mit Recht und Gesetz eigentlich auskennen. Möglicherweise tut er das auch, dann sind ihm aber scheinbar nationalstaatliche Grenzen wichtiger als die Gleichbehandlung aller Menschen. Es ist nicht patriotisch anderen Menschen Rechte vorzuenthalten. weiterlesen

Öffentliches Wohnungsbauprogramm

DIE LINKE will jährlich 250.000 neue Sozialwohnungen und weitere 130.000 preiswerte Wohnungen für Normal-verdienende schaffen. Mit zehn Milliarden Euro im Jahr sollen sozialer und gemeinnütziger sowie kommunaler und genossenschaftlicher Wohnungsbau gefördert werden.

Bundeshaushalt 2019:

Der Krieg hat Priorität. Die Bundesregierung will 2019 für Rüstung und Militär (43,2 Milliarden Euro) fast genauso viel ausgeben wie für Wohnen, Gesundheit, Bildung und Familien zusammen (48,2 Milliarden Euro). Statt den Investitionsstau aufzulösen, tritt Schwarz-Rot auf die Investitionsbremse.  Weiterlesen

Kommunen dürfen nicht zu Kostgängern des Bundes werden

Die Linke verteidigt konsequent das Konnexitätsprinzip: Für alle Aufgaben, die die Kommunen übernehmen sollen, müssen sie auch die notwendigen finanziellen Mittel erhalten.