Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Neue Fördermaßnahme des Bundes für Innovationen im Tourismus

Der Bund hat gestern wichtige Maßnahmen zur Förderung und Stärkung des Tourismus in Deutschland auf den Weg gebracht. Zum einen fließen erstmalig Fördermittel aus dem neuen Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit dem Titel „Leistungssteigerung und Innovationsförderung im Tourismus (LIFT)“ in konkrete touristische Projekte. Vorerst erhielten elf Modellprojekte in Berlin ihren Förderbescheid für Zuwendungen in Höhe von insgesamt 1,5 Mio. Euro. Darüber hinaus wurde gestern abend bei der offiziellen Präsentation mit dem „Kompetenzzentrum Tourismus“ des Bundes über einen neuen digitalen Förderwegweiser, der speziell für die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft konzipiert wurde, informiert. Unter der Internetadresse www.foerderwegweiser-tourismus.de stellt das „Kompetenzzentrum Tourismus“ relevante Förderoptionen des Bundes, der Bundesländer und der Europäischen Union vor und möchte damit Orientierung in die umfangreiche öffentliche Förderkulisse bringen.

„Mit dem neu geschaffenen digitalen Informationsdienst „Kompetenzzentrum Tourismus“ und dem Förderprogramm LIFT aus dem Bundeswirtschaftsministerium bringt der Bund wichtige Impulse für die Tourismusbranche auf den Weg. Dabei werden die ganze Vielfalt der Akteure und die gesamte Bandbreite des Tourismus berücksichtigt. Hotellerie, Reisebüros und Veranstalter, Anbieter von Events und Eventorganisationen, Destination-Management-Organisationen aber auch Mobilitätsdienstleister und Start-Ups können sich in Zukunft umfassend und leicht über Förderprogramme informieren und Fördergelder beantragen.

Der Tourismus hat für mein Bundesland Mecklenburg-Vorpommern im Hinblick auf Wirtschaftskraft, Arbeitsplätze und Infrastrukturmaßnahmen eine immense Bedeutung. Umso bedauerlicher ist es, dass unter den 11 geförderten Projekten aus dem Bundesprogramm „Leistungssteigerung und Innovationsförderung im Tourismus (LIFT)“ keines aus Mecklenburg-Vorpommern dabei ist. Das wird sich hoffentlich in der nächsten Förderrunde ändern. Wir wollen und müssen auch in MV auf der Höhe der Zeit bleiben und Innovation und Zukunftsfähigkeit im Tourismus weiter stärken. Dabei müssen wir auch die sozialen Aspekte des Tourismus weiter stärken – beispielsweise gute Arbeit und faire Löhne für die Beschäftigten sowie das Thema „Reisen für Alle“. Ich möchte, dass möglichst alle Menschen von einer starken und innovativen Tourismusbranche in MV profitieren und dabei Natur und Umwelt geschont werden“, kommentiert Kerstin Kassner, MdB aus Vorpommern Rügen und tourismuspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.