Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Im Wahlkreis von Kerstin Kassner - heute: Jugendarbeit in Stralsund

Scheckübergabe an Christian Klette (Jugendkunst e.V.) durch Kerstin Kassner
Scheckübergabe an Christian Klette (Jugendkunst e.V.) durch  Kerstin Kassner

Jugendsozialarbeit ist ein Thema, welches uns allen wichtig sein sollte - denn es betrifft uns zwar nicht immer direkt, aber oft genug indirekt. Jugend braucht Chancen, Jugend braucht Unterstützung. Besonders dann, wenn die Familien es nicht alleine bewältigen, ihre Kinder stark fürs Leben zu machen.

In Knieper-West in Stralsund gibt es einen Streetworker (aufsuchende Sozialarbeit), Matthias Trenner, der die jungen Menschen im Kiez anspricht und sie ggf. in sein Büro - im kreisdiakonischen Werk in der Lion-Feuchtwanger Str. 16 - einlädt zum persönlichen Gespräch, wenn gewünscht.

Er bietet Gitarrenkurse an, die er sogar selbst gibt und unternimmt mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen einiges wie z.B. Klettern, Paddeln, eine Abgeordnetentour nach Berlin u.v.m.  Matthias Trenner wird von allen „Matze“ genannt und hat zu vielen ein freundschaftliches offenes Verhältnis. Er sucht derzeit über das kreisdiakonische Werk einen neuen Kollegen oder auch eine Kollegin, es soll eine weitere Stelle für die aufsuchende Jugendsozialarbeit eingerichtet werden. Bei Interesse bitte in seinem Büro melden!

Ferner werden in der Einrichtung in Knieper-West auch  Menschen mit Migrationshintergrund und Aufenthaltsstatus unterstützt, z.B. bei der Suche nach einer Wohnung als auch einem Job. Der Einsatzstellenleiter Herr Hehl äußerte sich im Gespräch zufrieden mit seiner Arbeit bzw. mit den Vermittlungsquoten. Insbesondere wird auch jungen Menschen zwischen 18 und 23 Jahren geholfen, die bspw. eine eigene Wohnung dringend benötigen, vom Gesetz her aber erst mit 25 J. ein Recht darauf haben.

Nach weiteren interessanten Gesprächen ging es zum Jugendkunst e.V. in die Spielkartenfabrik am Katharinenberg. Der Verein veranstaltet alljährlich das Festival „Feste Drucken“ bzw. in 2018 fand das fünfte Druckfestival in Bergen statt – und der Förderverein der Bundesfraktion der DIE LINKE unterstützt dieses Kleinkunstevent immer wieder gerne. 500 Euro konnte Christian Klette für den Jugendkunst e.V. in Empfang nehmen – auf dem Foto mit Kerstin Kassner, MdB, die den Antrag unterstützte.

Dieses Jahr erreicht die Spielkartenfabrik ihr 10-jähriges Jubiläum – das wird ordentlich gefeiert. Wir freuen uns auf die Einladung.