Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Kerstin Kassner

Der AStA lädt ein

Am 3. Juli lud der Allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) der Uni Greifswald alle Direktkandidatinnen und Direktkandidaten zu einem Podiumsgespräch ein.

Auch Kerstin Kassner war der Einladung gefolgt und stellte sich den Fragen der Studierenden. Dabei wurden drei große Themenkomplexe angeschnitten.

1. Die Finanzierung der Hochschulen und das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern
Kerstin Kassner machte noch einmal deutlich, dass DIE LINKE für ein Ende des Verbotes drängt, damit Hochschulen auskömmlich finanziert werden können. Das bedeutet aber nicht, das der Bund Einfluss auf die Ausrichtung einer Universität oder Fachhochschule nehmen darf.

2. Soziale Infrastruktur DIE LINKE steht auch hier an der Seite der Studierenden.
Ein Pakt für soziale Infrastruktur muss kommen, damit die weichen Standortfaktoren eines Hochschulstandortes gestärkt werden. Dazu gehören bezahlbare Wohnheimplätze genauso wie ein abwechslungsreiches Angebot an Kultur.

3. Landwirtschaft Die Bedeutung der Landwirtschaft für eine Region wie Vorpommern ist immens.
Wohin man geht, sieht man Ackerflächen und landwirtschaftliche Betriebe. Für DIE LINKE ist industrielle Tierhaltung und genmanipulierter Anbau von Getreide keine Optionen.