Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Pessemitteilungen

Kerstin Kassner

Das Petitionswesen boomt – aber nicht im Bundestag

Heute hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags dem Bundestagspräsidenten seinen Jahresbericht für 2017 übergeben. Die Zahl der eingereichten Petitionen verharrt mit etwa 11.500 auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres. Das kommentierte die Obfrau der Linksfraktion im Petitionsausschuss, Kerstin Kassner: „Noch nie haben sich so viele Bürgerinnen und Bürger gemeinschaftlich mit Anliegen an die Öffentlichkeit gewandt. Auf diversen privaten Plattformen erleben wir ein bisher noch nie... Weiterlesen


Kerstin Kassner

Endlich Ausschuss für "Kommunal- und Regionalpolitik“

Mitglieder im neuen Ausschuss: Kerstin Kassner, Caren Lay
Mitglieder im neuen Ausschuss: Kerstin Kassner, Caren Lay

Der Deutsche Bundestag hat in der 28. Plenarsitzung am Mittwoch, 25. April 2018, den ständigen Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen eingesetzt. Nachdem DIE LINKE seit mehreren Legislaturperioden die Einsetzung eines ständigen Ausschusses für Kommunal- und Regionalpolitik forderte, haben nun auch endlich die Regierungsparteien begriffen, dass es für die Belange der Kommunen eines eigenständigen Ausschusses bedarf. Gestern Abend konstituierte sich der „Ausschuss für Bau,... Weiterlesen


Schüler nicht in den Krieg abschieben!

Heute übergaben Mitglieder des Stadtschülerinnenrates Offenbach eine Petition an Mitglieder des Deutschen Bundestags. Mit dieser fordern Sie einen Verbleib ihrer Mitschüler in Deutschland, die als Minderjährige aus Afghanistan geflohen sind. Kerstin Kassner nahm als Obfrau der Linken an der Übergabe der mehr als 50.000 Unterschriften im Reichstagsgebäude teil und äußerte Unterstützung für das Anliegen: „Ich finde die Solidarität der Schüler untereinander bemerkenswert. Sie wollen nicht... Weiterlesen


Sieg auf ganzer Linie

RainerSturm_pixelio.de

„Mit der Nachricht, dass ‚Neptune Energy‘ seine Planungen zur Erdgasförderung auf Usedom und in Märkisch Buchholz aufgibt und das Raumordnungsverfahren nicht weiter betreiben wird, hat die Demokratie heute auf ganzer Linie gesiegt“, erklärt Kerstin Kassner, Sprecherin für Tourismus- und Kommunalpolitik der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. „Am Beispiel der geplanten Erdgasförderung auf Usedom lässt sich gut verdeutlichen, dass Politik und engagierte Bürger*innen zusammen etwas bewegen können.... Weiterlesen


EuGH-Urteil ist ein wichtiges Signal für die Verbraucher

Uwe Wagschal_pixelio.de

„Ich begrüße ausdrücklich das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) hinsichtlich der Entschädigung von Fluggästen bei wilden Streiks. Das Urteil bedeutet die Schließung einer Regelungslücke und eine Stärkung der Fluggastrechte“, erklärt Kerstin Kassner, Sprecherin für Tourismuspolitik der Fraktion DIE LINKE. Sie fährt fort: „Bemerkenswert ist das Urteil vor allem, da es gegen ein Gutachten zu der Klage erfolgte. Demnach sind tarifrechtlich nicht legitimierte Arbeitsniederlegungen... Weiterlesen


„Kleinunternehmer und Solo-Selbständige – ihr Platz in einer sich ständig verändernden Arbeitswelt“

Am 17. März trafen sich ca. 75 Teilnehmer in Berlin zur 3. KMU-Konferenz von OWUS und der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit dem Thema „Kleinunternehmer und Solo-Selbständige – ihr Platz in einer sich ständig verändernden Arbeitswelt“. Frau Kassner nahm ebenfals an der gemeinsamen Diskussion über die wirtschaftliche und soziale Situation der Solo-Selbständigen und Kleinunternehmer teil.  Der Newsletter berichtet über die 3. KMU-Konferenz von OWUS und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Weiterlesen


Wahl der Kanzlerin - Deutschland braucht endlich eine soziale Regierung

Frank Schwarz
Angela Merkel ist erneut zur Bundeskanzlerin gewählt worden. Für die 63-Jährige votierten im Bundestag 364 von 688 abgegebenen gültigen Stimmen. Die Fraktionen der Großen Koalition von Union und SPD verfügen über 399 Sitze, für die Kanzlermehrheit waren mindestens 355 Stimmen nötig. Hier gibt Kerstin Kassner von der Linksfraktion ihre Stimme ab.

DIE LINKE hat geschlossen mit Nein gestimmt, weil wir finden, dass dieses Land endlich eine Regierung braucht, die die sozialen Probleme angeht, statt sie zu verschleppen, über Arme nicht arrogant herzieht, sondern die Armut bekämpft, und die etwas dafür tut, dass die große Mehrheit in diesem Land endlich wieder in sozialer Sicherheit und auch in Wohlstand leben kann. Frau Merkels Ergebnis, wo ja immerhin 35 Stimmen fehlen, zeigt natürlich, dass selbst die Koalitionsfraktionen offenbar ziemlich... Weiterlesen


Kontakt

Wahlkreisbüro Kerstin Kassner (MdB)
Fraktion DIE LINKE im Bundestag

18528 Bergen (Süd) auf Rügen
Hermann-Matern-Strasse 33

Telefon: 03838-8283600

E-Mail: kerstin.kassner@bundestag.de