Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Pessemitteilungen

Wolgast, Friedland und Straßburg erhalten insgesamt 5,27 Mio. Euro für Sanierung und Neubau kommunaler Sport- und Kulturstätten

Soeben wurden im Haushaltsausschuss des Bundestages 200 Millionen Euro für kommunale Projektanträge im Rahmen des Programms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beschlossen. Gute Neuigkeiten für die Kommunen Wolgast, Friedland und Straßburg. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat heute eine Förderung in Höhe von rund 5,27 Mio. Euro für die Sanierung mit Ersatzneubau von Außenanlagen und Nebengebäude des Sportforums in Wolgast (2,092 Mio. Euro), für... Weiterlesen


Überall in Deutschland leistungsfähiges Internet?

Das heute beschlossene Telekommunikationsmodernisierungsgesetz wird den Erfordernissen nach sicherer, schneller und im ganzen Deutschland flächendeckender Internetverbindung nicht gerecht. Ein leistungsfähiges Internet ist nicht allein ein privates Vergnügen oder ein wirtschaftlicher Vorteil, sondern existenziell. Der Gesetzentwurf enthält erhebliche Schlupflöcher, die den Rechtsanspruch letztlich nicht garantieren können. Er enthält keine klaren zeitlichen Vorgaben, bis wann eine... Weiterlesen


Geburtshilfe muss im Krankenhaus Bergen erhalten bleiben

Mit Entsetzen reagierte Kerstin Kassner, Bundestagsabgeordnete aus Bergen auf Rügen, auf die angekündigte vorübergehende Einstellung des durchgängigen Versorgungsangebots der Geburtshilfe im Sana-Krankenhaus in Bergen ab Mitte Mai: „Das ist inakzeptabel. Damit gibt es auf der ganzen Insel kein durchgängiges Versorgungsangebot der Geburtshilfe und Schwangere werden auf die Gesundheitsversorgung in Stralsund verwiesen. Zudem ist zu befürchten, dass die „vorübergehende“ Einstellung zum Dauerzustand... Weiterlesen


"Infektionsschutz muss weiterhin sein, aber nicht so!

Bei den Abstimmungen heute im Bundestag zum weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie hat DIE LINKE. gegen das „Gesetz zur Fortführung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen" (EpiLage-Fortgeltungsgesetz) gestimmt. "Das Gesetz ist aus Sicht meiner Fraktion nicht zustimmungsfähig, da es Verordnungsermächtigungen für die Bundesregierung fortschreibt. Wir bleiben dabei, dass auch in der Pandemie mit regulären gesetzlichen Verfahren regiert werden muss. Dem Antrag... Weiterlesen


Petition gegen neuen Truppenübungsplatz an Klinik in Baden-Württemberg im Bundestag übergeben

Am Montag übergaben Mitarbeiter der Nachsorgeklinik Tannheim eine Petition an Mitglieder des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestags, mit der sie fordern, dass auf die geplante Einrichtung eines Standortübungsplatzes der Bundeswehr in unmittelbarer Nähe der Klinik verzichtet wird. Kerstin Kassner, Obfrau der Fraktion DIE LINKE. im Petitionsausschuss, nahm an der Übergabe der Petition teil: „Ich unterstütze das Anliegen der Petenten. Mir ist unklar, wer die Einrichtung eines... Weiterlesen


Scham und Trauer über Schändung der Gedenksteine für die verfolgten Juden der Stadt Bergen auf Rügen

Vor wenigen Tagen – ausgerechnet im zeitlichen Zusammenhang zum Tag der feierlichen Eröffnung des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" – haben unbekannte Täter die Stolpersteine zum Gedenken an die ausgegrenzten und verfolgten jüdischen Mitbürger der Stadt Bergen während des Nationalsozialismus mit brauner Farbe verunstaltet und geschändet. Es handelt sich um die Stolpersteine zum Gedenken an Albert Noack, ein alteingesessener jüdischer Kaufmann in Bergen, der aufgrund von... Weiterlesen


Emotion Award 2021

  jetzt voten  Kerstin Kassner wurde für den Emotion-Award 2021unter der Rubrik "Frau der Stunde" nominiert. Jedes Jahr verleiht das Frauenmagazin EMOTION einen Award an Frauen, die es durch besondere Leistungen verdienen, ausgezeichnet zu werden. Frau Kassner beantwortete die Fragen von Frau Ebeling. Frau Kassners Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ (Erich Kästner) Frau Ebling: Warum tun Sie das, was Sie tun?: K. K.: Ich bin durch die Veränderungen 89/ 90 in die... Weiterlesen