24. Januar 2018 Simone Dehn

Wahlkreistag in Torgelow

Ausstellung „Vom Kriegsgegner zum aktiven Naturschützer - Kurt Kretschmann“

Ausstellung „Vom Kriegsgegner zum aktiven Naturschützer - Kurt Kretschmann“

Produktionsschule - Holzwerkstatt

Produktionsschule - Holzwerkstatt

Produktionsschule - Metllwerkstatt

Produktionsschule - Metllwerkstatt

Produktionsschule - Elisa, Frau Kassner, Christiane Hoppe

Produktionsschule - Elisa, Frau Kassner, Christiane Hoppe

Kreismusikschule Uecker-Randow

Kreismusikschule Uecker-Randow

Scheckübergabe „Verein für Willkommenskultur Torgelow“

Scheckübergabe „Verein für Willkommenskultur Torgelow“

Café „Komm“ - Herr Konstantin, Herr Köppen, Frau Kassner, Frau Peeger, Herr Rinkens (Vorsitzender)

Café „Komm“ - Herr Konstantin, Herr Köppen, Frau Kassner, Frau Peeger, Herr Rinkens (Vorsitzender)

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung - Frau Kassner, Frau Peeger

Mitgliederversammlung - Frau Kassner, Frau Peeger

Am 24.01.2018 machte sich die Bundestagsabgeordnete Frau Kerstin Kassner gemeinsam mit der Vorsitzenden der Kreistagsfraktion der Partei DIE LINKE. Frau Marlies Peeger und den Mitarbeitern Herrn Jörg Köppen und Herrn Daniel Staufenbiel auf dem Weg nach Torgelow.

Zu Beginn ihres Wahlkreistages eröffnete Frau Kassner zusammen mit dem Verein „Tacheles e.V.“ und vielen anwesenden Gästen die Ausstellung „Vom Kriegsgegner zum aktiven Naturschützer - Kurt Kretschmann“ in den Räumlichkeiten des Familienzentrums Torgelow. Kurt Kretschmann war einerseits Kriegsgegner im Zweiten Weltkrieg gewesen, andererseits "Erfinder" des Naturschutzsymboles mit der Eule. Er war Mitbegründer und Betreiber der weltweit ersten Naturschutzlehrstätte an der Müritz in den 1950er Jahren. Die Ausstellung enthält Bilder zu seinem Leben und zum Naturschutz. Die Anwesenden lobten die Ausstellung sehr, da sie sehr informativ ist und eindrucksvoll gestaltet wurde. Auch Frau Kassner und Herr Ralf Gottschalk, Bürgermeister von Torgelow, waren sehr beeindruckt und betonten in ihren Reden, wie wichtig die Themen „Naturschutz“ und „Frieden“ für uns alle sind.

Am Nachmittag besuchten die beiden Politikerinnen die Produktionsschule Vorpommern- Greifswald in Torgelow, welche eine Einrichtung des CJD Insel Usedom-Zinnowitz ist. Frau Kassner und Frau Peeger wurden von der Standortleiterin, Frau Christiane Hoppe, und der Projektassistentin, Frau Dorit Czinczoll, begrüßt und durch die verschiedenen Räume und die unterschiedlichen Werkstätten geführt. So konnten sie sich selbst ein Bild davon machen, welche wunderschönen Dinge aus Metall, Holz oder aus Stoff von den Schülerinnen und Schülern hergestellt worden sind. In einem anschließenden Gespräch berichteten Frau Hoppe und Frau Czinczoll über ihre Arbeit und welche Probleme es aktuell zu bewältigen gilt. Um die Zukunft der Schule zu sichern und somit die jungen Menschen aufzufangen, die ihre Berufsreife erlangen wollen, benötigt es eine bessere finanzielle und personelle Ausstattung der Institution.

Vor dem gleichen Problem stehen auch die Musikschulen in der Region. Herr und Frau Winter vom Förderverein der Kreismusikschule Uecker-Randow informierten Frau Peeger und Frau Kassner über die derzeitigen Projekte an den Musikschulen und welche Aktionen sie bereits durchgeführt haben, um die Arbeit der Musikschulen mit Hilfe von Spenden zu unterstützen. Damit z. B. der Kauf von Noten für die 14 Standorte ermöglicht werden kann. Auch die musikalische Früherziehung ist ein Thema. Aus diesem Grund besuchen in regelmäßigen Abständen MusikschullehrerInnen insgesamt 21 Kitas in der Region, um gemeinsam mit den Kleinsten zu musizieren.

Nach dem Gespräch mit den beiden Eheleuten übergab Frau Kassner dem „Verein für Willkommenskultur Torgelow“ einen Scheck in Höhe von 400 EUR vom Verein der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE. Mit dem Geld unterstützt die Fraktion die hervorragende Arbeit des Willkommen-Vereins bei der Integration von neuen Mitmenschen in der Stadt.

Das Café „Komm“ hat sich mittlerweile zu einer etablierten Begegnungsstätte für die Menschen entwickelt. Bereits 3000 Leute haben das Café besucht. Frau Kassner und Frau Peeger werden sich weiterhin dafür einsetzen, dass der Verein seine Arbeit fortführen kann. Am Ende des Wahlkreistages diskutierten Frau Peeger und Frau Kassner gemeinsam mit den Mitgliedern der Partei DIE LINKE. aus der Region angeregt über die aktuelle politische Situation. Die Themen waren unter anderem Friedenspolitik, Prora und die Arbeit im Bundestag.