• Profil auf Facebook
  • Profil auf YouTube
  • Profil bei Instagram
  • Bundestagsfraktion

Kinderarmut bekämpfen!

Fahrverbote verhindern, Standort sichern

Es kann nicht sein, dass der Dieselskandal auf dem Rücken der Städte ausgetragen wird, sagte Dietmar Bartsch am Dienstag vor Journalisten in Berlin. Die zugesagte Unter-
stützung sei bislang nicht geflossen. Er be-
klagte, dass die Autoindustrie bei den Kosten nicht angemessen herangezogen werde.


 

Keine Einträge gefunden

 

Lets Talk About Reichtum

Wir müssen den Teufelskreislauf aus Kinderarmut, Lohnarmut und Altersarmut durchbrechen.«

Internetpräsenz der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner
8. Dezember 2017

Grußwort zum 25. Geburtstag des Fördervereins Theater Putbus e.V.

Theater Putbus

Was wäre unser Inseltheater ohne seinen Förderverein? 
Nicht auszudenken, nur ein halbes Theater, dem auch noch die ersten Stuhlreihen fehlten! So ein Haus braucht eine Seele und in Putbus macht der Förderverein genau davon viel aus.

Da muss Lobbyarbeit im besten Sinne geleistet werden, um das Gebäude in Schuss zu halten. Vor allem gilt es aber die Freude am Spiel, an Musik und Tanz bei großen und kleinen Besuchern zu wecken und zu erhalten. Das gelingt dem För-derverein mit großem Engagement, viel Fleiß und Ideenreich-tum – und ja – auch Mut jedes Jahr aufs Neue. Er macht sich verdient um die Jugendarbeit, stärkt den Gemeinschaftssinn durch gemeinsame Fahrten und die besonderen Aufgaben, aber auch Angebote an seine Mitglieder. Vor allem aber sorgt der Förderverein für ganz besondere Höhepunkte im Insel-kalender. Die Putbus-Festspiele und die Kabarettregatta sind ein echtes Geschenk für Rügen! Ich wünsche unserem Verein von Herzen toi, toi, toi für alle Vorhaben und Ziele der nächsten Jahre!

Jorma Bork_pixelio.de
Jorma Bork_pixelio.de

Auf dem diesjährigen Tag der kommunalen Jobcenter disku-tierten die Teilnehmer über die aktuellen Herausforderungen für Jobcenter, die von Kommunen getragen werden. Für die Fraktion DIE LINKE. nahm Kerstin Kassner als kommunal-politische Sprecherin an der Veranstaltung teil. Die ehemalige Landrätin der Insel Rügen unterstützt die kommunalen Job-center: „Die Jobcenter in kommunaler Trägerschaft leisten einen hervorragenden Beitrag zur Vermittlung der Menschen in Arbeit. Probleme gibt es auch hier, aber die Arbeitslosigkeit in Kommunen mit Jobcentern in eigener Trägerschaft ist nachweislich niedriger als dort, wo diese von der Bundes-agentur für Arbeit direkt geleitet werden. Es kann hier eine engere Betreuung unter genauer Kenntniss der Gegeben-heiten vor Ort stattfinden.“ weiterlesen

20. November 2017

Bundesweiter Vorlesetag

  • Schulklasse 7d IGS Grünthal
  • Vorlesetag SIC Korni Gruppe

Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner aus dem Wahlkreis Vorpommern-Rügen beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag (17.11.17/seit 2003) der Stiftung Lesen, DIE ZEIT und die Stiftung Deutsche Bahn. Lesen bildet und stärkt das gemeinschaftliche Erleben.
Kerstin Kassner bedauert, dass Lesen oft vernachlässigt wird und betont: „bei der heutigen Medienvielfalt ist das kein Wunder, die Jugend klebt förmlich an ihrem Smartphone – und die Eltern müssen oft hart arbeiten für den Familienunterhalt und haben zu wenig Zeit für die Bildung ihrer Kinder.“
Frau Kassner las am Freitag in der Integrierten Gesamtschule (IGS) Grünthal gespannt zuhörenden Schülerinnen und Schülern (Klasse 7d und 6b) vor – u.a. aus dem Jugendbuch „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Es handelt von zwei Vierzehnjährigen, die mit Problemen in den Familien aufwachsen müssen, die vielen Kindern bekannt vorkommen. Das Thema Integration fließt fast unbemerkt in die Geschichte ein und schafft Sympathien und Verständnis für Menschen, die aus anderen Ländern zu uns kommen. Das Interesse beider Klassen war überraschend groß: etliche Schülerinnen und Schüler stellten Fragen, letztlich reichte die Zeit kaum. 

  • Kerstin Kassner, Iris Schöne, Philipp Schöne, Karl Valta, Simone Schaefer, Matthias Andiel, Hans Mahler, Heino Repkowski, Jörg Köppen
  • Checkübergabe an den Demokratiebahnhof
  • Kerstin Kassner, Franziska und Ines Walter, Monika Zeretzke, Rolf Böhm, Jörg Köppen

Für die Menschen vor Ort da zu sein. Das ist die Aufgabe, welche sich Kerstin Kassner als Bundestags-abgeordnete tagtäglich stellt. So auch am Mittwoch, den 15.11.2017. Dieses Mal führte sie der Weg in die Anklamer Region. Begleitet wurde sie von den beiden KommunalpolitikerInnen Frau Monika Zeretzke und Herrn Rolf Böhm und dem Wahlreismitarbeiter Herrn Jörg Köppen.
Zu Beginn ihres Wahlkreistages sprach sie gemeinsam mit den sehr aktiven Menschen der Bürger-initiative „Kein Güllegroßlager im Lassaner Winkel“ über den aktuellen Stand des Vorhabens. Frau Ires Schöne, Herr Hans Mahler, Herr Heino Repkowski und Herr Matthias Andiel machten mit ihren Aus-führungen deutlich, dass sie weiterhin dafür kämpfen werden, dass die wunderschöne Region für die Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für den erstarkenden Tourismus weiterhin erhalten bleibt. Für dieses Ziel sicherte Frau Kerstin Kassner ihre Unterstützung für die Bürgerinitiative zu.

Im Anschluss besuchte sie den Demokratiebahnhof in Anklam, um sich über die engagierte Arbeit für die Jugendlichen vor Ort zu informieren und einen Spendenscheck vom Fraktionsverein der Bundestags-fraktion der Partei DIE LINKE. zu überreichen. Sie war sehr beeindruckt von den vielfältigen Aktionen und Projekten des Jugend- und Kulturzentrums. So konnte sie sich selbst davon überzeugen, wie wunderbar der Probenraum von den jungen Menschen genutzt wird und wie gut die Näh- und Fahrradwerkstatt und die Küche ausgerüstet sind. weiterlesen