»Anakonda. Die NATO auf Reptilienniveau.«

DIE LINKE. in der Fraktion GUE/NGL im Europäischen Parlament unterstützen Sie praxisnah mit dieser EU-Fördermittel-Plattform. Mit der hier möglichen gelenkten Recherche sparen Sie Zeit und Ressourcen und landen punktgenau dort, wo Sie reale Chancen auf eine Projektförderung haben. Sie finden hier die Programme der aktuellen Förderperiode 2014-2020. weiter

 

»8. Juni - Der internationale Tag der Meere - «


5 X 5 FÜR EIN SOZIALES LAND

Sofortprogramm, vorgelegt vom Vorstand der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag auf dem 4. Parlamentariertag der LINKEN am 11. Februar 2016 in Magdeburg

KleinunternehmerInnen und Linke

Plädoyer für eine gemeinsame Suche nach Alternativen.

 

Auf einer zweitägigen Konferenz beriet das Stopp-TTIP-Bündnis vom 26.-27. Februar in Kassel über politische Strategien, Aktions- formen und konkrete Mobilisierungsschritte, um die Freihandelsabkommen TTIP, CETA & Co. zu verhindern. Björn Aust berichtet. weiterlesen

 

Spiegelbild der Sorgen und Probleme der Bürgerinnen und Bürger


Bürgersprechstunde in Ribnitz-Damgarten
4. Oktober 2016 14:00 – 16:00 Uhr
Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner eröffnet Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis V-R die Möglichkeit, bei aktuellen Fragen oder Problemen kompetenten Rat und Hilfe zu erhalten.mehr...
Kerstin Kassner Ribnitz-Damgarten
Bürgersprechstunde in Ribnitz-Damgarten
1. November 2016 14:00 – 16:00 Uhr
Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner eröffnet Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis V-R die Möglichkeit, bei aktuellen Fragen oder Problemen kompetenten Rat und Hilfe zu erhalten.mehr...
Kerstin Kassner Ribnitz-Damgarten
Bürgersprechstunde in Ribnitz-Damgarten
6. Dezember 2016 14:00 – 16:00 Uhr
Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner eröffnet Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis V-R die Möglichkeit, bei aktuellen Fragen oder Problemen kompetenten Rat und Hilfe zu erhalten.mehr...
Kerstin Kassner Ribnitz-Damgarten
 
 
Internetpräsenz der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner

Guten Tag

...und herzlich Willkommen auf meiner Webpräsenz

Ich bin Kerstin Kassner und freue mich, dass Sie sich für mein Wirken als Mitglied im Deutschen Bundestag und meine Ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzende des Kreisverbandes der Partei DIE LINKE in Vorpommern-Rügen interessieren.


Auf den folgenden Seiten können Sie mehr über mich, meine politischen Ansätze und die Arbeit im Wahlkreis erfahren.

Nähere Information zu meiner Person finden Sie hier

24. August 2016

Bundesweite Großdemonstrationen gegen TTIP und CETA

17.09.2016 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart Jetzt wird entschieden!

Bundesweite Großdemonstrationen in sieben Städten am 17. September! CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

CETA ist bereits fertig verhandelt. EU-Kommission und Bundesregierung wollen, dass das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel im Oktober offiziell unterzeichnet wird. Zuvor müssen sowohl der EU-Ministerrat als auch die Bundesregierung entscheiden, ob sie CETA stoppen. CETA dient als Blaupause für TTIP. Schon mit CETA könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadensersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.

Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen!

Weitere Informationen

26. August 2016

LINKE-Showtruck in Stralsund

Am Donnerstag gab es eine Überraschung für die Stralsunder:

Der große Showtruck der LINKEN gastierte auf seiner Tour durch Mecklenburg –Vorpommern, bei strahlendem Sonnenschein und vielen Gästen, auf dem Neuen Markt.

Die Bühne des Trucks wurde "ausgeklappt“ und Kerstin Kassner und unser Spitzenkandidat Helmut Holter stellte die lokalen Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl am 4. September vor.

Bei ungezwungener Atmosphäre, unterbrochen von der schwungvollen Musik der Band Ready Teddies, wurden wichtige Themen wie Nahverkehr, Schulen und Kita, Theaterreform, demographischer Wandel und vieles mehr diskutiert und über realistische Lösungen gesprochen. Prominenter Gastredner war der Parteivorsitzende, Bernd Riexinger.

Der LINKE-Showtruck ist noch bis zum 2. September in unserem Bundesland unterwegs. 

24. August 2016

LINKE.- Bundestagsfraktion unterstützt neue Partnerschaft der Hafenstadt Sassnitz

Kerstin Kassner, MdB, überreicht Spendenscheck an Bürgermeister Frank Kracht

  • Kerstin Kassner, Frank Kracht

Fünf Partnerstädte hat Sassnitz bereits, eine weitere könnte schon bald hinzukommen.
Port Washington aus dem USA-Bundesstaat Wisconsin hat seinen Bürgermeister Tom Mlada zur Auf- nahme von Gesprächen nach Deutschland entsandt. Diesen Besuch im Juli 2016 nutzte die US-amerikanische Delegation, um im Deutschen Bundestag vorbeizuschauen und gemeinsam mit Kerstin Kassner (MdB) DIE LINKE. und Bürgermeister Frank Kracht eine Bootsfahrt auf der Spree zu machen.
Der Verein der Bundestagsfraktion die LINKE unterstützt die Anbahnung einer neuen Partnerschaft von Sassnitz mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Der entsprechende Spendenscheck wurde von Kerstin Kassner am 24. August 2016 an Frank Kracht in Sassnitz übergeben.
Mit ihrem Eintrag ins Gästebuch der Stadt würdigte Kerstin Kassner die völkerverbindende Partnerschaftsarbeit von Sassnitz und zeigte sich besonders von der regen Jugendarbeit begeistert. „Die Stadt leistet damit einen Beitrag zur Völkerverständigung und zum Wichtigsten, dem Erhalt des Friedens!“ schrieb die Bundestagsabgeordnete u.a. in ihrem Grußwort.

16. August 2016

Übergabe eines Spendenschecks an die Beratungsstelle für von häuslicher Gewalt Betroffene

v.l.n.r. Peter Wendekamm, Fraktionschef in Bergen, Frau Draheim, Kerstin Kassner und Frau Wallis

Häusliche Gewalt ist - leider, leider - noch immer ein aktuelles Thema. Um so wichtiger, dass es Institutionen gibt, die tatkräftig und praktisch Hilfe und Unterstützung anbieten, wie auf Rügen die Beratungsstelle für Betroff- ene von häuslicher Gewalt, die vom Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. zuverlässig betrieben wird. Ihnen geht es wie vielen Initiativen im Land und Bund - der Kampf um die Bewilligung der notwendigen Mittel ist zäh und stetig zu führen - neben der eigentlichen Tätigkeit. Hut ab deshalb vor den engagierten Frauen!
Der Verein der Bundestagsfraktion der LINKEN. unter- stützt die Beratungsstelle mit einem Spendenscheck über 450 Euro und bedankt sich herzlich für die Arbeit.

  • v.l.n.r.: Lars Bergemann (Direktkandidat der Linken WK 30) , Dr. Barbara Syrbe (Ländrätin V-G), Rolf Wittwer (Mitglied Fraktion der Gemeindevertretung in Karlshagen), Kerstin Kassner

Am 3. August waren ca. 30 interessierte Kommunalpolitiker und Kommunalpolitikerinnen und Bürgerinnen und Bürger aus Karlshagen und Umgebung der Einladung des kommunalpolitischen Forums und der Fraktion gefolgt. Thema war die kommunale Finanzausstattung. Diese ist notwendig, damit Städte und Gemeinden wieder handlungsfähig werden. Als Gäste begrüßten die Anwesenden Dr. Barbara Syrbe, Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald und Frau Kerstin Kassner, Mitglied des Deutschen Bundestages.
Beide Politikerinnen gingen ihren Redebeiträgen auf ihre politische Arbeit ein und machten deutlich, wie schwer es ist, den Bürokratieabbau voran zu treiben und es damit den Menschen vor Ort deutlich leichter zu machen, wenn es um Verwaltungsangelegenheiten geht. Beide waren sich einig, dass es kein finanzielles Problem darstellt. Geld ist ausreichend in der Bundesrepublik vorhanden - es muss nur sinnvoller eingesetzt und dementsprechend anders verteilt werden. Was nützen uns die vielen Programme, wenn sie nur für ein oder zwei Jahren laufen und danach nicht mehr weiter unterstützt werden? Es ist wichtig, einen Ansprechpartner vor Ort zu haben und nicht nur die sogenannte „Schreibstube“. weiterlesen

Am 11.8. folgten rund 30 Menschen der Einladung von Jeannine Rösler, MdL, zum gemeinsamen Reden und Grillen am Wasserwanderrastplatz in Sanzkow an der Tollense, darunter auch die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner und Frank Götz-Schlingmann vom Netzwerk „Abenteuer Flusslandschaft“. Die Direktkandidatin des Wahlkreises 13 sprach gemeinsam mit den anwesenden Gästen am gemütlichen Lagerfeuer und leckerem Essen zu folgenden Themen:

1. Wo schlummern noch Potenziale in unserem „Dreistromland“?

2. Was kann Landespolitik hier ganz konkret tun?

3. Was droht der Peene und ihren Nutzern, wenn sich ihr Status als Bundeswasserstraße ändert?

Jeannine Rösler machte es deutlich: Schwarz - Weiß - Malerei ist mit Blick auf die Debatte zum Peene-Status nicht angebracht. Genauso wenig hilfreich ist eine rein finanzielle Betrachtung.
Es geht schließlich um mehr, um viel mehr. weiterlesen

12. August 2016

Auswertung von Wahlanalysen mit Steffen Twardowski

Am 11.8. wertete Steffen Twardowski die neueste Wahlumfrage aus und stellte weitere Wahlanalysen in Anklam vor. Er gab den anwesenden Direktkandidaten Marcel Falk und Daniel Seiffert, der Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner und den Genossinnen und Genossen darauf aufbauend nochmal Hinweise und Argumente, wie und warum es möglich ist, Menschen davon zu überzeugen DIE LINKE. und ihre KandidatInnen zu wählen.